„Ich bin ja kein Rassist, aber …“

„Ich bin ja kein Rassist, aber …“ Mit Formulierungen wie diesen versucht der Rassismus, einen Platz im Alltag zu finden. Das cellu l’art Kurzfilmfestival hat mit der Amnesty International Hochschulgruppe Jena ein Filmprogramm zusammengestellt, welches das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Konflikte im Bus, auf der Arbeit, im weiten Feld der Kultur: Die Filme sondieren die Gesellschaft, spüren Alltagsrassismen auf und zeigen den Umgang damit. Das Filmprogramm wird im Rahmen einer Kurzfilm-Tour durch sieben thüringische Städte präsentiert. Die Filme werden in der Originalsprache mit englischen Untertiteln gezeigt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Di, 9. Mai, 19:30 Uhr (Lichthaus Kino Weimar) fb event
Di, 16. Mai, 19:30 Uhr (Kino im Comma Gera)
Mi, 17. Mai, 20:00 Uhr (Café Hörsaal 7 Erfurt)
Mo, 22. Mai, 19:00 Uhr (Lindenau-Museum Altenburg)
Mi, 31. Mai, 20:00 Uhr (Helmholtz-Hörsaal Ilmenau)
Do, 1. Juni, 19:00 Uhr (Flohburg Nordhausen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.